Der Chor

Die barocke Basilika Mariatrost mit dem ehemaligen Pauliner- beziehungsweise Franziskanerkloster Mariatrost gehört zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten Österreichs. Zahlreiche Gläubige und Reisende aus dem In- und Ausland pilgern jährlich nach Mariatrost. 

Der Chor der Basilika Graz Mariatrost (Verein Sakrale Musik Graz-Mariatrost) wurde 1979 gegründet und unter der sorgfältigen Leitung von Prof. Fritz Lippe zu einem Ensemble von internationalem Format ausgebaut. Die rund 80 Sängerinnen und Sänger bilden einen homogenen und vielseitigen Klangkörper, der zahlreichen Werken aus der Barockzeit, der Romantik sowie der Klassik einen entsprechenden Rahmen verleiht. 

Seit 1989 besteht eine Partnerschaft mit dem Chor der Matthiaskirche in Budapest. Dort gab es eine Reihe von Aufführungen. Weitere Konzertreisen führten auch nach Istanbul,  nach St. Petersburg oder Damaskus. Der Chor trat auch in Prag und Temeswar auf, wo die Messe von Ludwig van Beethoven in C-Dur im Radio übertragen wurde. J. Haydns Jahreszeiten wurden in der Kathedrale von Zagreb mit den Zagreber Philharmonikern aufgeführt und die Krönungsmesse von W.A. Mozart kürzlich in Alcalà de Henares (Spanien). 

Zum umfangreichen Repertoire des Chors zählen Oratorien, Messen und sakrale Chorliteratur. Kooperationen mit internationalen Chören und Orchestern sowie diverse CD-Einspielungen und Radioaufnahmen dokumentieren das künstlerische Schaffen des Chores der Basilika Mariatrost. 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now